Geschäft erlebt Top-Wochen trotz Schließung zufolge der Coronakrise

Die Unternehmen haben derzeit Schwierigkeiten, nur diejenigen mit Online-Aktivitäten machen weiter. Seit 20 Jahren unterstützt iPower Unternehmen bei der Verbesserung ihrer Sichtbarkeit im Internet und beim Übergang in die Online-Welt. In der Zeit von Corona ist es für Unternehmen, die ihre Aktivitäten online durchführen können, der richtige Zeitpunkt, um den Online-Übergang zu vollziehen oder sich auf ihre aktuellen Online-Aktivitäten zu konzentrieren.

 

Der Praxisfall des Azalea Blumen-Atelier in Kapellen:

Für Branchen, die als nicht wesentlich angesehen werden, sind dies unsichere Zeiten.  So auch für Ellen Van Gheem, Eigentümerin des Azalea Blumen-Atelier in Kapellen:

„Es war ein Schock, als ich den Laden schließen musste. Obwohl die Leute bereits die Möglichkeit hatten, online zu bestellen, kam der Großteil meiner Verkäufe von Kunden, die mein Geschäft besuchten. Glücklicherweise haben viele Menschen – sowohl bestehende als auch neue Kunden – den Weg zu meinem Online-Shop gefunden. Dadurch habe ich  jetzt mehr Bestellungen als je zuvor und muss nicht mehr „gezwungen“ im Geschäft anwesend sein. Für mich ist dies wie ein Traumszenario in unsicheren Zeiten“.

 

Wie unterscheidet sich das Azalea Blumen-Atelier:

Van Gheem: „Meine Blumengestecke sind immer frisch. Das ist mein Hauptargument der Überzeugungskraft. Jede Woche kaufe ich direkt auf der Auktion in den Niederlanden ein – die ist glücklicherweise nicht gesperrt. Deshalb kommen meine Stammkunden stets zu mir zurück, und ich bin zuversichtlich, dass die Frische auch die neuen Kunden dazu überzeugen wird, Kunden zu bleiben. Natürlich halte ich mich streng an die Sicherheitsvorschriften für Lieferungen. Wenn im schlimmsten Fall die Auktion in den Niederlanden für eine Weile schließen muss, weiß ich, dass ich nach der Krise wieder genug Arbeit haben werde“.

 

Ellen ist eine Kundin von ‚Keyboost‘, einem von iPower entwickelten Online-Dienst:

Van Gheem: „Der Grund dafür, dass die Leute mich schnell im Internet finden, ist dass ich mit dem Azalea Blumen-Atelier in Suchmaschinen wie Google wie für wichtige Suchbegriffen hoch platziert bin. Zum Beispiel: ‚Blumen Kapellen‘, ‚Blumen Kapellen‘ und ‚Blumenladen Kapellen‘. Keyboost hat mir enorm dabei geholfen, meine Website bei Google unter anderem für diese Suchbegriffe höher zu platzieren“.

 

Gregory Liénard von iPower: „Eine hohe Position in Suchmaschinen wie Google für Suchbegriffe, die für Ihr Unternehmen wichtig sind, ist notwendig, um Kunden anzuziehen. Die Mehrheit der potenziellen Kunden klickt nicht auf die letzten Ergebnisse der ersten Seite und nur ein kleiner Teil klickt auf die bezahlten Anzeigen. Ergebnisse, die nicht auf der ersten Seite erscheinen, werden kaum angeklickt. Mit Keyboost geben wir Ihrer Website sozusagen einen ‚Boost‘ in den Suchmaschinen. Mehr als 98% der von uns geboosteten Websites sind bei Google gestiegen. 70% sogar bis zur ersten Seite“.

 

Testen Sie Keyboost jetzt einen Monat kostenlos und unverbindlich! (keine Kreditkarte erforderlich) auf https://keyboost.de/corona.

Wir lassen diesen Dienst so lange weiterlaufen, bis die Zwangsschließung von Unternehmen aufhört und die Wirtschaft wieder auf die Beine kommt. Unternehmen können dann auf ein bezahltes Konto umsteigen, das versteht sich von selbst. Wenn sie es aber nicht tun, dann haben sie zumindest von der kostenfreien Zeit profitiert und den Schaden während des gegenwärtigen wirtschaftlichen Abschwungs etwas begrenzt. Wir von iPower hoffen, dass wir als Internet-Dienstleister unseren Teil dazu beitragen können, die Wirtschaft so gut wie möglich in Schwung zu halten“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.